Allerorten Unterwasser

Heute mal die neue Unterwasserkamera getestet. Da bei uns Unterwasser gerade ausschließlich in der Badewanne oder im Miniteich im Garten stattfindet, wurde die Dichtigkeit im Teichbottich ausprobiert.

Bin zufrieden.

Gartenneulinge

Der Brunnen vor dem Tore neben der Terrasse. Die olle Zinkwanne der letzten Jahre war verrostet und wurde verschenkt. Das halbe Holzfass hier ist neu, dicht und wunderschön. Die Pflanzen haben den Winter gut im Waschkeller überstanden und freuen sich über das chice Zuhause.

Olivenöl-Kanister haben wir fast im Überfluss. Und an Ermangelung an Pflanztöpfen musste die Colapflanze einfach mal im Kanister Platz nehmen. Da habe ich zwei Löcher rein gebohrt, aus alten Moskitonetzen ein Säckchen genäht dieses mit Kieselsteinen und mit dem Rest befüllt. Passt prima zwischen Fadenagave und Johannisbrotbaum.

Blubber

Unser Teich. In einer 60-Liter-Zinkwanne. Mit Plätscherfunktion und diversen Teichpflanzen. Schön mit Steinen aufgefüllt, damit die Pflanztöpfe gut stehen und nicht soviel Wasser rein muss. 


Seit ich die Wanne aus dem Winterschlaf geholt und eingerichtet habe, rede ich davon, dass es darin an unterschiedlichen Stellen blubbert.
Jetzt weiß ich auch warum: Ein Frosch ist eingezogen. Willkommen!

Violett

Heute mal wieder allmorgendlicher Schneckenweitwurf. Viele? Ja, hatte schon nach einem leckeren Weinbergschneckenrezept gegoogelt. Wenn mal der Notstand ausbricht … Allerdings, die Biester sind geschützt und dürfen nur aus Züchtungen verwurstet werden. So landen sie und ihre Kolleginnen aller Art mit Schleudertrauma im Brachland.

Dabei entdeckt, dass die Teichschwertlilie in der Zinkwanne blüht. Und farblich passend dazu blüht schräg gegenüber am Schuppen die Klematis. 

Romantisch

Im Vergleich zum anderen Teich
hat dieses Entenpaar
jeden Abend, immer gleich,
den besten Blick auf Sonnenuntergang. Wie wunderbar.

IMG_0845k