Respekt

Was für eine respektable Radieschenernte! Die Blätter sind sehr gesund, also heute mal Pesto daraus gemacht. Mit einer konservierenden Abdeckung aus Olivenöl.

üppig

Ein Blick aufs Gemüsebeet:

Kartoffeln, Mangold, Bohnen, Radieschen, Knoblauch, Rettich, Möhren, Kohlrabi, Rote Bete, Aubergine, Zucchini und Brunnenkresse.

Rettich

Wer anfängt zu schießen, wird gegessen. So ist das auch beim Rettich. Egal, wie groß er ist. 350 Gramm reichen zum Knabbern beim EM-Fußball-Gucken.

Quasi una ribollita

Fast eine toskanische Brotsuppe. Mit Kichererbsen, selbst gemachtem Pesto und den Resten des selbst gebackenen Fladenbrotes. Für diese kühlen Frühlingstage genau das richtige.

Gemüse

Der mundt-schrödersche Gemüsegarten am Morgen. Alles dabei: vergessene Kartoffeln vom letzten Jahr, neue Kartoffeln von diesem Jahr, Saubohnen, Kohlrabi, der den Schnecken zum Opfer gefallen ist, Karotten, Rote Bete, Rettich, Chinakohl, Frühlingszwiebeln, die nicht wachsen wollen, Zucchini, tragreiche Aubergine und Kapuzinerkresse.

Auberginchen

Die erste Frucht! Gerade mal so groß wie eine Pflaume. Wächst bodennah, daher das Stroh, dicht gefolgt von weiteren 5 Blüten.

Nachtrag

zum Beitrag „Versagen, verwegen und verwöhnen“:

Wenigstens ein Fisch kommt mir heute vor die Linse: frisch gegrillte Dorade mit Okraschoten.

Die Futterneider lauern schon …

1 2 3 4