Die dümmsten

Bauern haben die größten Kartoffel. Eine bescheidene Mangoldernte gabs auch noch. Das gleicht das „dümmste“ wieder aus.

üppig

Ein Blick aufs Gemüsebeet:

Kartoffeln, Mangold, Bohnen, Radieschen, Knoblauch, Rettich, Möhren, Kohlrabi, Rote Bete, Aubergine, Zucchini und Brunnenkresse.

Kartoffelernte

Die erfolgreiche Ernte der im letzten Jahr vergessenen oder in diesem Jahr gesetzten Kartoffeln – wer weiß das schon!

Gemüse

Der mundt-schrödersche Gemüsegarten am Morgen. Alles dabei: vergessene Kartoffeln vom letzten Jahr, neue Kartoffeln von diesem Jahr, Saubohnen, Kohlrabi, der den Schnecken zum Opfer gefallen ist, Karotten, Rote Bete, Rettich, Chinakohl, Frühlingszwiebeln, die nicht wachsen wollen, Zucchini, tragreiche Aubergine und Kapuzinerkresse.

Galante #1

Heute mal die erste Kartoffel geerntet. Etwas über ein Kilo feinste, phantasievoll geformte, selbstgezogene Kartoffeln.

Gemüse gesät

Nämlich Möhren, Frühlingszwiebeln, Rettich und Buschbohnen, ganz hinten eine Reihe Kartoffeln von Sylvester, vorne wachsen Aubergine und Zucchini, dazwischen Kohlrabi. Ist sogar noch Platz für Mangold.

Wintervorrat

Verbenetee ist auch fertig getrocknet und die Kartoffeln aus dem Topf sind geerntet und gewaschen. Sorte: Finca, Einsatz: drei Überbleibsel-Kartoffeln vom Spargelessen. Sind bestimmt drei Kilo. Hat sich gelohnt!

1 2