Exkurs: Wespenfang

Wir basteln uns eine Wespen-Lebendfalle. Das sind schließlich nützliche Tiere.

Wir haben viele Feldwespennester. Die Feldwespe interessiert sich allerdings nicht für uns oder unser Essen. Die haben wir gerne. Auch, weil sie andere Wespen fern hält. Zum Beispiel die Deutsche oder Gemeine Wespe. Eine davon, aber auch nur eine, schwirrt meist um unser Essen herum. Eine Wespe macht noch keine Plage, aber dennoch. Jetzt hab ich diese Lebendfalle aus dem Internet nachgebastelt, um die fiesen Deutschen und Gemeinen Wespen zu fangen und abends wieder frei zu lassen.

Mal schauen, ob es funktioniert.

Nachtrag 08.08.:

Die erste Wespe. Sucht den Ausgang. Sorry. Später!

Gemüse

Der mundt-schrödersche Gemüsegarten am Morgen. Alles dabei: vergessene Kartoffeln vom letzten Jahr, neue Kartoffeln von diesem Jahr, Saubohnen, Kohlrabi, der den Schnecken zum Opfer gefallen ist, Karotten, Rote Bete, Rettich, Chinakohl, Frühlingszwiebeln, die nicht wachsen wollen, Zucchini, tragreiche Aubergine und Kapuzinerkresse.

Anendessen

Eine frisch von mir erschlagene Fliege zum Frass ins Netz geworfen, ergibt ein 1A-Abendessen!

Mirabelle

Wenn mir Nachbars Mirabellenbäume Mirabellen über den Zaun in den Erntehelfer werfen, mach ich Kuchen draus. Hab den falschen Boden erwischt. Egal. Hauptsache lecker!

Igittigitt

Darf ich vorstellen: Bombus vestalis, Keusche Kuckuckshummel, Parasit der Dunklen Erdhummel. Na toll, ein Schmarotzer. „Für uns Menschen erscheint die Art und Weise, wie Schmarotzerhummeln leben, nicht unterstützenswert. Doch sollten menschliche Denkweisen hier keine Rolle spielen.“ Zitat aktion-hummelschutz.de.

Ernteerfolg

Der erste Zucchino dieses Jahr, aus dem eigenen Garten! Ganze 450 Gramm schwer. Die nächsten Früchte sind schon fast fertig.

Nachtrag heute, Donnerstag:

Zucchino geschlachtet und blanchiert. Gibt lecker Salat mit weißen Bohnen und Zitronen-Senf-Dressing <den_bauch_reib>.

1 2 3 47