Unterwasserfreaks

Erster Schnorcheltag am Stadtstrand. Naja. Übersichtlich. Aber dennoch: lustige Pflanzen, ein Prachtexemplar von Papageifisch, ein Meerbarbenkönig mit Familie, ein undefinierter knorriger Fisch und eine Seezunge.

Geht doch!

Weiterlesen »

Schnorchelschlumpf

Oder: Kleine Fische ganz groß – große Fische ganz klein.

Boat trip auf eine der Paximadia-Inseln im Süden Kretas: Ausgerüstet mit Schlumpfschnorchelmaske, einem wärmenden Tauchleibchen, niegelnagelneuen Tauchschuhen und dem Smartphone ging ich also auf Tauchstation.

Weiterlesen »

Fische

Das glaubt mir wieder keiner: heute beim Schnorcheln eine fotogene Sepia getroffen. Leider ohne Fotoapparat.

Ansonsten schwimmen die üblichen Verdächtigen in überschaubarer Überzahl umher: Zacken- und Schriftbarsche, Meeräschen, Papageifische, Mönchsfische, Brassen in jeglicher Form, Meerjunker, Meerpfauen, Grundeln, Drachenköpfe, Barben, Trompetenfische, Butte, Goldstrieme, ausserdem Feuerbürstenwürmer, Felsenkrabben und eine Schwimmkrabbe, die sich erstmal nicht weiter bestimmen ließ u.v.m.

Tauchschlumpf

Mit meiner neuen Taucherbrillen-Schnorchel-Maske sehe ich zwar aus wie ein Schlumpf, aber sie ist hervorragend: größeres Sichtfeld, ermöglicht Atmen durch die Nase, beschlägt nicht und läuft nicht mit Wasser voll.

Mit meiner 3-Jahre alten Unterwasserhülle fürs Smartphone hatte ich weniger Glück. Das lief mir leider voll. Trotz ausreichender Testphasen im Waschbecken. Aber es ist alles intakt und nichts kaputt.

Dennoch konnte ich heute ein paar Bilder machen. Die Riffs sind am anderen Ende, am unbewohnten Teil der Bucht und daher einsam, aber ohne Schatten.
Weiterlesen »

Fischi!

Heute mal erfolgreich das Unterwasser-Case für mein iPhone unter realen Bedingungen getestet.

— wir hier: Loutro, Anlegesteg, kurz vor 11 Uhr, auf dem Boot zum Sweet Water Beach.

Weiterlesen »