Trachoulas

Heute mal über die Buckelpiste zum Hafen von Lentas gefahren, Porto Loutro. Von dort stetig nach oben und im Anschluss stetig nach unten gewandert, hinein in die Trachoulas-Schlucht.

Nach 105 überwundenen Höhenmetern und fast 2 Kilometern Wanderung durch die Schlucht den schönen Trachoulas-Strand erreicht und ein schönes Plätzchen bezogen.

Unterwasser boten sich folgende Bilder. Was ich noch nie sah, ist das fruchtig rotfarbene Dingens mit Saugnapf, was sich unter den Fachkundlern Pferdeakanie, eine Unterart der Seeanemone, schimpft.

Nach ein paar wundervollen Stunden am Strand gings den gleichen Weg zurück, durch die Schlucht, auf den Kamm, runter zum Hafen und ins Auto. Auf der Schotterpiste zurück ins Apartment.