Granadilla

Dieses Zeug hier – grün und glibb’rig –
etwas ecklig und recht mickrig,
diese Frucht aus fernem Land‘,
wie ich sie im Einkaufsladen fand‘
nennt sich Granadilla,
wie der Ort auf Teneriffa.
Orange hell, so leuchtet sie,
wie sie drinnen aussieht, ahnt‘ ich nie.
Zuckersüß sie aber schmeckte,
den Löffel ich ableckte,
als ich merkte: garnicht schlecht!
Da wunderte ich mich recht.
Dieser Glibber trügt,
die grüne Farbe – ja, sie lügt!
Wie beim Menschen oft es ist
verkehrt, falls man nach dem Äußeren misst.
Eine hübsche Hülle und zugleich reizend
erweist sich umgestülpt oft ätzend.
Dann – beim zweiten Blick –
man oft erschrickt
und denkt: ist garnicht so ein Schlimmer!
Genauso eben wie die Grenadilla!