Quak!

Seit kurzem haben wir einen Frosch in der Nachbarschaft. Das bedeutet für uns: 24-Stunden-Quak-Service. Daher taufe ich ihn auf den Namen Heinrich, frei nach den Grimms (!).

Es war mal ein Frosch aus Effeltrich,
schwarz-braun mit leicht grünem Stich.
Quakte in einem fort,
tags, nachts, am gleichen Ort.
Hey Frosch, wann schläfst’n eigentlich?

schlaflos

Ein Gartenrotschwanz aus Weiden
hat ein Schlaflosigkeitsleiden.
Ab morgens um drei,
nervt er mit Trillerei.
Drum kann ihn keiner recht leiden.

Angst vor’m Licht

Im Dunkeln ohne Licht
ist’s gar fürchterlich,
wenn mitten in der Nacht
keiner das Licht anmacht.

Hat man“s aber überwunden
und den Lichtschalter gefunden,
ihn dann ein Mal drückt,
sich die Angst sofort verdrückt.

Weswegen sie verschwindet
wenn unsereins den Schalter findet?
Das ist die Moral dieser Geschicht‘:
die Angst vor’m Dunkel hat Angst vor’m Licht.

1 2