Blink

Es ist wieder so weit: Deutschland rüstet auf.

Weihnachten steht vor der Tür und an den Häuserfassaden hat der Wettlauf um die schönste, hellste, schrillste und gelungenste Weinachtsdeko begonnen.

Brunnen by night

Was pieselt so spät bei Nacht und Wind?
Es ist ein Brunnen mit komischen Figuren,
die an der Anzahl mehrere sind.
Sie zu zählen mag’ ich nicht versuchen.

Ein Weg

Ein Weg durchs Dickicht
– tief im Wald –
Umrandet schlicht
Und eisenkalt
Mit Eisen
auf Stahl
der verweile
Auf Pfahl.
Am rostigen Rande
Unaufhörlich sprießt
die Brennesselbande
wer die wohl gießt?
Eine Tür
Ein Tor
Das finden wir
Direkt davor.
Kein Durchgang
Keine Wende
Nur Brennesseldrang
– Ende.

Der siebte Weg

Im November 2002 machte ich folgendes Foto:

Sieht aus, als sei es direkt aus der holländischen Kinderserie „Das Geheimnis des siebten Weges“ nach dem Buch von Tonke Dragt entnommen. Ist es aber nicht. Inzwischen habe ich meinen nostalgische Phase überwunden, mir eben dieses Buch besorgt und präsentiere foldende Links:

Fernsehserien.de auch nicht schlecht
IMDb wenn die nix wissen, weiß es keiner
De Zevensprong Original-Site in Original-Sprache

Schieber

Ein Einkaufswagenschieber,
schiebt die Wagen rüber,
schiebt 20, 30 Stück,
hin, aber nicht zurück.
Denn unseren Wagen holen wir
Im Laden und nicht hier.
Trostlos mag das scheinen,
kümmert es doch keinen.
Geld bekommt auch dieser Mann,
immer – nicht nur dann und wann.
Wären wir so nett,
freundlich und adrett,
würden auf die Schnelle,
die Wagen schieben an die Stelle,
von wo wir sie genommen,
wären wir so besonnen,
verdiente dieser Mann kein Geld.
So komisch ist die Welt.

Vogelterrasse

Wir waren gestern und heute in Stuttgart. Auf ’ner Wahlparty (13. Juni) und Familienbesuch. Auf der Wahlparty fanden wir viel Bier und politische Gespräche vor, beim Familienbesuch Entspannung und Folgendes: