Tauchschlumpf

Mit meiner neuen Taucherbrillen-Schnorchel-Maske sehe ich zwar aus wie ein Schlumpf, aber sie ist hervorragend: größeres Sichtfeld, ermöglicht Atmen durch die Nase, beschlägt nicht und läuft nicht mit Wasser voll.

Mit meiner 3-Jahre alten Unterwasserhülle fürs Smartphone hatte ich weniger Glück. Das lief mir leider voll. Trotz ausreichender Testphasen im Waschbecken. Aber es ist alles intakt und nichts kaputt.

Dennoch konnte ich heute ein paar Bilder machen. Die Riffs sind am anderen Ende, am unbewohnten Teil der Bucht und daher einsam, aber ohne Schatten.
Weiterlesen »

Αυρά

Zu deutsch: Brise. Das ist der Name von Stellas Eisdielencafé und Liegen- und Schirmverleih, für die wir nie was zahlen, da wir täglich bei ihr essen, trinken und plaudern.

Strandtag, der Zwote

Da Sturmtief Axel den Rundwanderweg zum Darßer Leuchtturm zerstört hat, gehts heute noch mal an den Weststrand. Der Männe immer einen halben Meter über NN, auf der Suche nach Bernstein, Hühnersteinen und Glasnuggets. Dann weiter nach Prerow, zu Kuchen und Tee, bischen auf der Seebrücke und am Strand spazieren.

Weiterlesen »

Tag am Meer

Heute mal perfektes Wetter am perfekten Strand am Weststrand. Zwar kein Bernstein gefunden, dafür aber schöne Glasnuggets. Zum Abschluss in Zingst noch Kuchen und Tee, nen Ründchen am Strand und Glühwein und Boddenpunsch.

Weiterlesen »

Sturm

Heute Nacht gabs Sturm. Tagsüber immer noch sehr viel Wind. Daher heute mal über den Ottosee und den Nordstrand zum Darßer Leuchtturm und zum Weststrand gelaufen, Apfelkuchen und Tee gefuttert, zurück zum Parkplatz bei Prerow, zurück nach Zingst, hier dann riesige Wellen bewundert und Boddenpunsch bzw. Glühwein getrunken.

Weiterlesen »

Nachschub

Heute mal für Keksnachschub gesorgt: in Anapolis, ganz weit über Loutro, bei einem Süßwarenbäcker, frische Bergluft der Weißen Berge geschnuppert, drei Adler in der Luft beobachtet, in Rodakino – dem mitunter schönsten Flecken Erde von Kreta – pausiert und Frappé geschlürft, dann am Ilingas-Strand Halt gemacht, geschnorchelt, gefaulenzt und mit dem 16:30 Uhr Boot zurück nach Loutro geschippert.

Und das alles wegen ein paar Keksen.

Weiterlesen »

1 2 3 4 5