Ierapetra

Bei uns sah es heute morgen so aus, nämlich ziemlich windig:

Da der Sturm die Südküste noch im Zaum hält, fahren wir heute also mal ins 15 km entfernte Ierapetra, der größten, südlich gelegenen Stadt Europas.

Da heute und morgen Europäischer Tag des freien Eintritts in Museen ist, besuchen wir das archäologische Museum. Viele Exponate aus der Ausgrabungsstätte bei Mirtos. Von so ca. 2.500 v. Chr. Schöne Sachen.

Mit dieser hervorragenden Aussicht gibts dann Mittagessen im „Napoleon“: Bauernsalat, Wildgemüse, Käsecreme, Sardinen und als Dankeschön einen 1A-Grießkuchen. Wir kommen wieder!

Einmal Bummeln, Spazieren und Flanieren später, schlägt das Wetter um.

Wir fahren zurück nach Mirtos und genießen hier ein Wetter, wie an der Ostsee. Nur nicht so kalt. Und mit Sonne.