Kärwa

Gestern mal auf der Rehdorfer Kärwa gewesen. Erstes must-have: eine Maß Radler. Zweites must-have: Zwei im Weckla. Auch ganz wichtig: zwei Plätzchen im Schatten.  


Dann kommt der Baum. Mit den Kärwabuam, der Hilfe eines Gabelstaplers und der musikalischen Unterstützung einer Blaskapelle wurde dieser sehr lange Baum um die Häuserecke in der Ortsmitte gewuchtet und auf dem Festplatz in Position gebracht. 

Mit ein bisschen Gabelstapler-, aber ganz viel Manneskraft, wird der Baum geschmückt, besungen, beblasmusikt und aufgestellt. 

Und alle sind am Feiern. Wie schön!

  1 comment for “Kärwa

  1. Carsten Wilde
    28. August 2016 at 17:15

    Cool, wir waren gestern in Heusenstamm, aber ohne Baumstamm und nicht stramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by WP-CopyRightPro