Saulecker

Heute mal nach Kamilari ins Loggia zum Abendessen gefahren. Kein Geheimtipp, es war am Ende gut besucht.

Griechischer Koch, die deutsche Frau und die Töchter bedienen. Topfgucker-Prinzip: man schaut sich direkt in der Küche die Speisen an, lässt sie sich erklären und entscheidet dann. Speisekarte gibt es nicht.

Schnuckeliges Örtchen, sehr zu empfehlen, falls man mal in der Gegend ist. Enge Gassen, starke Hanglage – man weiß nie, was einem hinter der nächsten Biege entgegen kommt und ob man die nächste Steigung im ersten Gang überhaupt schafft (Citroën C1 – ziemlich abgewrackte Schüssel).

Weiterlesen »

Aussicht

Heute mal mit Aussicht auf die Inseln Paximadia Dio. Der Bootsausflug dort hin ist schon geplant.

Ankunft

Mitternachts in Kokkinos Pirgos auf Kreta.

Na, das geht ja gut los!

Im Hintergrund plätschert das Meer und Toto mit „Africa“.

Notschlachten

Oder: was vom Rettich übrig blieb.

Die Hälfte der Pflanzen blüht nämlich. Das heißt, die Rettiche sind holzig. Also fix ernten, großzügig schälen, holzige Teile und alle Würmer entfernen, in feine Scheiben hobeln und fermentieren. Übrig bleiben 700 Gramm Rettich, gepresst in einem vollen Glas zum Einlegen und den Rest zum Abendessen.

Nächste Opfer: die andere Hälfte der Rettiche.

Weiterlesen »

Trittplattenopfer

Der erste Rettich musste dran glauben. Hing mit seinen großen Blättern immer auf der Trittplatte rum. Ist noch nicht so groß, aber war mir einfach im Weg.

Und bei den Erdbeeren ist immer was reif.

Weiterlesen »

Emaille-Kasten-Brotform

Trotz dass wir sehr selten Backwaren essen, backe ich Brot gerne selbst. Seit Kurzem besitze ich eine Emaille-Kasten-Brotform für 500 Gramm Mehl. Bin schwer begeistert!

Das heutige Dinkelvollkornbrot mit Leinsamenboden sieht sehr gut aus und ist mehr als vorzüglich.

Eine Hälfte des Brotes wandert in einem eigens dafür genähtem Brotsäckchen aus Leinen in den Froster.

Salat & Co.

Ein Blick in den Westflügel des Gartens. Mit sehr viel Lollo Rosso und Lollo Bianco, Feldsalat, Frühlingszwiebeln, Thymian, Knoblauch, Tomaten, Chili sowie Rucola, Cassis und Lavendel.

Zitronenmelisse

Heute ist bei uns Tag der Zitronenmelisse. Als aromatisiertes Tafelwasser, warmen Tee für mich und – nicht im Bild – ein Liter Eistee in Zubereitung für heute Abend.

Im Hintergrund unter der Kuchenglocke: eine Meister Küfners Walnussecke. Noch vor der Sommerpause im Unverpacktladen in Gostenhof abgegriffen.

Übung

Griechische Wochen beim Lidl. Und auch bei uns: Wir stimmen uns auf unseren Urlaub auf Kreta ein, mit griechischem Bier und – na, gut – Fajita-gewürzten Erdnüssen.

1 2 3 114